Buchvorstellung | Strick oder Stirb | Tatjana Kruse | Gewinnspiel

Hallo liebe Leser,

ich möchte Euch das neue Buch von Tatjana Kruse vorstellen, was seit einigen Tagen im Handel erhältlich ist. In “Strick oder Stirb” ermittelt der Kommissar Seifferheld erneut auf humorvolle Art und Weise. 
Vor einigen Monaten habe ich Euch Tatjana Kruse bereits im Interview vorgestellt. Falls Ihr das Gespräch verpasst habt …
–> HIER GEHTS ZUM INTERVIEW MIT TATJANA KRUSE <–

Habt Ihr von Tatjana schon etwas gelesen?


(Textquelle: amazon.de)

Endlich wieder da und dann gleich wieder weg: Seifferheld!
Siegfried Seifferheld, Ex-Kommissar im unruhigen Ruhestand, ist wieder da! Der begeisterte Handarbeitsfan mit eigener Radio-Kolumne für »Männersticker« soll den Insassen der Justizvollzugsanstalt Schwäbisch Hall die Liebe zum seidenen Faden näherbringen. Mit stumpfen Nadeln, versteht sich. Ein russischer Mafiaboss sieht seine Chance gekommen und nutzt das Knast-Kränzchen für eine spektakuläre Flucht mit Seifferheld als Geisel! Eine fieberhafte Suche beginnt doch Seifferheld bleibt verschwunden.

Publikumsliebling am seidenen Faden: der Kommissar im Unruhestand
Kommissar Seifferheld hat die Herzen und die Zwerchfelle einer riesigen Leserschaft im Sturm erobert. Eigentlich ist der charmante Ex-Polizist ja Frührentner, aber wie soll man im Ruhestand Ruhe geben, wenn dauernd, ja wirklich ständig, etwas passiert, bei dem es seine Schnüffelfähigkeiten braucht? Unter uns: So ganz unrecht ist dem Siggi und seinem treuen Gefährten Onis (Hovawart-Rüde und somit ebenfalls Schnüffler) etwas gepflegt-spektakuläre Ermittler-Action gar nicht auch wenn es noch so schön ist, das idyllische Bermudadreieck zwischen Seifferheld-Herzdame Marianne, Seifferheld-Männersticker-Radio-Kolumne und Seifferheld-Stammtisch Mord zwo .


Zum HAYMON Verlag –> KLICK <–
Zur Produktseite nach amazon.de –> KLICK <–
Zur Leseprobe –> KLICK <–



 

Tatjana Kruse, die Queen der Krimi-Comedians, wurde bekannt mit ihrer Serie rund um den stickenden schwäbischen Ex-Kommissar Siggi Seifferheld, dessen langersehntes Comeback sie mit “Stick oder stirb!” nun zelebriert.
Kruse gehört zu den beliebtesten Autorinnen im deutschsprachigen Raum und wurde mehrfach ausgezeichnet. Bei HAYMONtb erschienen “Grabt Opa aus! Ein rabenschwarzer Alpenkrimi” (2014), sowie eine Krimi-Trilogie um die singende Diva Pauline Miller.
(Textquelle: amazon.de)


 Beantwortet die Gewinnspielfrage als Kommentar unter diesem Beitrag.

Schaut bitte nach Ablauf des Gewinnspiels hier auf meinem Blog nach, wer gewonnen hat. Ihr solltet Euch spätestens 14 Tage nach Auslosung melden, ansonsten verfällt der Gewinn oder wird neu ausgelost.

Sammelt ein weiteres Los: 
Ein weiteres Los erhaltet Ihr, wenn Ihr auf Facebook im Gewinnspielpost die Frage in den Kommentaren beantwortet! Hier gehts zum Facebook-Posting –> Hier gehts zum Extralos <–

Seid Ihr ein Handarbeitsfan?
Der Einsendeschluss ist der 07.11.2018 um 12 Uhr.

Ich bedanke mich beim

für das Verlosungsexemplar.
Herzlichen Dank!

Die Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel findet Ihr hier:
–> Zu den Teilnahmebedingungen <–


 

 © 2018 Katis Buecherwelt
© Banner: Katis Buecherwelt ;
© Cover: Haymon Verlag;
© Klappentext: amazon,de;
*Beitrag enthält Werbung und Affiliate Links;

35 Comments

  1. Alicia F.

    31. Oktober 2018 at 19:18

    Ich bin ein großer Fan vom Stricken, andere Handarbeiten mache ich eher weniger.

    1. kati

      1. November 2018 at 13:41

      Hallo Alicia,
      ich habe früher immer gerne gehäkelt und seit dem ich das Socken stricken lerne, mag ich stricken auch viel lieber.
      Viel Glück.
      LG Kati

  2. Elke H.

    31. Oktober 2018 at 19:41

    Ich habe früher ein Stück nach dem nächsten gestrickt. Irgendwann bekam ich aber ziemliche Beschwerden in der rechten Schulter und das wurde erst besser, als ich das Stricken ganz aufgab. Da hatte ich es wohl übertrieben. Nun nähe ich ab und zu noch oder ich bastle etwas. Obwohl, manchmal juckt es mich in den Fingern, mal wieder zu Wolle und Nadeln zu greifen.
    LG von Elke

    1. kati

      1. November 2018 at 13:43

      Hallo Elke,
      ich hab ja auch so meine Wehwehchen und einige Bandscheibenvorfälle und ich merke das beim Stricken auch sehr doll, aber ich kann es einfach nicht lassen. Ich stricke dann immer nur ein wenig bis es nicht mehr geht und mache dann Pause. Dauert dann einfach nur etwas länger. Aber Socken stricken sind sowas von ansteckend und süchtig machend … ganz schlimm. Viel Glück.
      LG Kati

      1. Elke

        1. November 2018 at 14:26

        Ja ich finde es auch sehr schade – leider habe ich auch meine Mama schon mit 13 Jahren verloren – da dürfte ich immer an der Nähmaschine treten üben (war noch so ne Alte mit rad). Ich wünschte oft beide könnten jetzt da sein und sehen wieviel Spass mir beides jetzt macht aber ich habe oft beim stricken gerade das Gefühl das beide lächelnd auf meiner Schulter sitzen

        1. kati

          1. November 2018 at 18:02

          Hallo Elke,
          das tun sie mit Sicherheit. Ich glaube ganz fest an solche Dinge.
          Lg Kati

  3. Francoise L.

    31. Oktober 2018 at 21:01

    Hallo liebe Kati,
    ja ich stricke & häkeln sehr gerne meist aber erst ab der kalten Jahreszeit im Sommer habe ich keine so Freude daran . Danke für das schöne Interview und das tolle Gewinnspiel .
    Liebe Grüße Francoise

    1. kati

      1. November 2018 at 14:09

      Hallo Francoise,
      ich habe erst vor kurzem damit begonnen und ich glaube ich kann bei jeder Jahreszeit stricken. Mal sehen.
      Viel Glück und einen schönen Feiertag.
      LG Kati

  4. Hilly

    31. Oktober 2018 at 22:39

    Guten Abend Kati,
    ich habe die letzten Jahre viel gehäkelt. Mützen, Mützen, Mützen, Schals.
    Und die Stofftiere haben dann immer Teile aus neuen Probe-Mustern bekommen. Nun habe ich viel Wolle aber zur Zeit wenig Lust, da außerdem auch genügend Mützen im Haus ist. Pullis sind nicht so mein Ding, weil ich schnell-fertigzustellende Projekte brauche.
    Statt die Häkelnadel in die Hand zu nehmen sind nun eher Bücher zu meinem Sesselfreund geworden. Aber Vorlieben unterliegen einem Wandel…..
    Guten Start in den November!
    Hilly

    1. kati

      1. November 2018 at 14:11

      Hallo Hilly,
      vielleicht kommt die Zeit ja wieder. Bei mir war es einige Wochen so, dass ich nur noch gestrickt habe und kaum gelesen. Jetzt bin ich grade wieder dabei das zu ändern und ein gutes Mittelmaß zu finden.
      Ich wünsche Dir viel Glück.
      LG Kati

  5. Anna Maria Thomas

    31. Oktober 2018 at 22:49

    ja, viel. Jetzt nicht mehr wegen Sehnenentzündung. Socken, Schals, Pullis

    1. kati

      1. November 2018 at 14:11

      Hallo Anna,
      oje, gute Besserung wünsche ich Dir und viel Glück.
      LG Kati

  6. Kerstin

    1. November 2018 at 10:24

    Hallo Kati
    Ich habe mal eine zeitlang gern gestickt . Tischläufer und Tischdecken die ich nie benutzt habe . Mittlerweile ist dieses Hobby ganz eingeschlafen. Weil ich eine leidenschaftliche Leseratte bin .
    Das Buch hört sich lustig an . Da hüpfe ich doch gern in den Lostopf
    LG von der Kerstin S. 🤗

    1. kati

      1. November 2018 at 14:12

      Hallo Kerstin,
      lesen ist auch ein Lieblingshobby und ich kann es mir nicht vorstellen ohne. Wenn ich wählen müsste zwischen Buch und Wolle, ich würde mich immer fürs Buch entscheiden.
      Viel Glück.
      LG Kati

  7. PMelittaM

    1. November 2018 at 11:50

    Ich habe Handarbeiten früher geliebt, aber leider machen das meine Arme nicht mehr mit. Ich bedauere das sehr, aber, was will man machen.

    Von der Autorin habe ich schon das eine oder andere gelesen, und immer gemocht. Liebe Grüße

    1. kati

      1. November 2018 at 14:13

      Hallo,
      das ist wirklich schade, aber wenn es nicht geht, dann ist es so. Dafür hast Du nun mehr Zeit zum lesen.
      LG Kati

  8. Elke Breslein

    1. November 2018 at 12:32

    Ich mag handarbeiten , am liebsten Stricken. Als kleines Kind habe ich es von meiner Oma gelern – auch wenn es mir damals noch nicht so viel Spass gemacht hat – bin ich ihr heute noch sehr dankbar

    1. kati

      1. November 2018 at 14:15

      Hallo Elke,
      ich habe es auch von meiner Oma und ich fand es als Kind interessant, und es hat ihr sehr viel Spaß gemacht mir das zu zeigen. Doch dann ist sie schnell von uns gegangen und nun, wo ich es für mich entdecke, ist sie nicht da, um es mir zu zeigen 🙁
      Aber ich werde es weiterführen und meine Handarbeitsdame hat mir gesagt, ich hätte Talent 🙂 als würde meine Oma auf meinen Schultern sitzen und mir dabei helfen. Das fand ich so schön gesagt <3
      Viel Glück.
      LG Kati

  9. sommerlese

    1. November 2018 at 14:32

    Hallo Kati,

    ich bin Fan der Autorin und liebe Siggi und Pauline gleichermaßen.
    Aber auch Stricken ist mein Hobby, ich habe schon etliche Pullover, Schals, Handschuhe, Mützen, Socken und Tücher gestrickt. Unter dem Link findest du eine Strickanleitung für Filzpuschen.
    https://sommerlese.blogspot.com/2016/10/puschen-aus-filzwolle.html

    Liebe Grüße
    Barbara

    1. kati

      1. November 2018 at 18:07

      Hallo Barbara,
      da muss ich doch direkt mal schauen gehen.
      LG und viel Glück.
      Kati

    2. Hilly

      1. November 2018 at 20:54

      Hallo Barbara,
      das sind ja echt tolle Puschen. Ich habe mir vor 2-3 Jahren solche Puschen aus dicker Wolle gehäkelt. Das ging ruck-zuck. Und die warmen Puschen sind ideal, wenn man sich zum Schmökern auf den Sessel oder die Couch lümmelt.

      1. kati

        1. November 2018 at 21:29

        Ich glaube, bei den gefilzten ist es angenehmer, wenn man darauf läuft anstatt bei reingehäkelt, oder?

        1. Hilly

          1. November 2018 at 22:58

          Beim Laufen kann ich mir schon vorstellen, dass die gefilzten Socken besser sind. Vergleich habe ich allerdings nicht. Aber wenn man sie als Wohlfühlsocken fürs Rumsitzen oder fürs Einschlafen (weil kalte Füße) nimmt, dann sind sie super. Damit Laufen (Kurzstrecke: Tee in der Küche holen) geht auch, ich bin es gewohnt. 🙂

          1. kati

            4. November 2018 at 19:09

            Kann gut sein, dass es Gewohnheit ist. Ich finde sie aber wirklich toll.

        2. sommerlese

          10. November 2018 at 23:01

          Die gefilzten Puschen sind bequem, allerdings auch ziemlich rutschig, weshalb man auf Treppen sehr aufpassen muss. Man kann allerdings auch noch Noppen aufbügeln.

          lg Barbara

      2. sommerlese

        10. November 2018 at 22:59

        Danke Hilly! Die Puschen halten übrigens auch sehr lange warm .

        lg Barbara

  10. karin

    1. November 2018 at 15:50

    Hallo Kati,

    hm, leider kenne ich die Autorin mal wieder nicht, aber Du schaffst es immer wieder mir einen Input in dieser Richtung zu geben.
    Früher habe ich sehr gerne gestrickt…..das übliche Pulli und Schals…noch heute häckle ich lieber, weil es einfach schneller geht…für mein Reader habe ich mir eine selbst gehäckelte Tasche gemacht.
    Sonst bekomme ich von meiner Schwimu selbst gestrickte Socken, die ich total toll finde.
    LG..Karin..

    1. kati

      1. November 2018 at 18:17

      Hallo Karin,
      häkeln finde ich auch toll, wobei mir stricken gerade besser gefällt, weils neu für mich ist.
      Ich wünsche Dir einen schönen Abend und viel Glück.
      LG Kati

  11. Gabi H.

    3. November 2018 at 17:33

    Hallo Kati,
    ich liebe es zu häkeln und stricke gerne Schals. Die kann man immer gebrauchen.
    Gruß Gabi

    1. kati

      4. November 2018 at 19:10

      Hallo Gabi,
      einen Schal möchte ich nun auch als nächstes Stricken, nur fehlt mir da noch die Inspiration wie ich es am besten mache und in welchem Muster.
      Viel Glück.
      LG Kati

      1. Gabi H.

        9. November 2018 at 16:15

        Ich habe einen in Regenbogenfarben, der passt zu fast allen. Vielleicht eine Idee für Dich??

  12. Little Cat

    4. November 2018 at 12:11

    Hallo,

    ich möchte mich auch bewerben:)
    Ich nähe sehr gerne. Stricken kann ich absolut nicht, aber im Nähen mit der Nähmaschine bin ich sehr gut.

    Ganz liebe Grüße

    Little cat

    1. kati

      4. November 2018 at 19:11

      Hallo Little Cat,
      das hab ich auch schon ausprobiert und Buchhüllen genäht. Das hat schon Spass gemacht, aber das schneiden war nicht so meins. Ich hätte am liebsten nur zusammen genäht 🙂
      Viel Glück auch Dir.
      Kati

  13. Melanie

    5. November 2018 at 20:15

    Ich finde es sehr schön aber dafür habe ich zwei linke Hände…schon als Kind kamen nicht so tolle Ergebnisse zustande 😉 Ich lasse mich aber gerne mit selbstgemachten Handarbeiten beschenken. Da besitze ich schon einige schöne Sachen 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Plugin for Social Media by Acurax Wordpress Design Studio